Kirchenmusik | Musikensembles

Bach-Chor an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Kantorei der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Gemeindechor der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Vokalensemble der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Bach-Collegium
Die VOKALSOLISTEN der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
inspired! Gospelchor
 

Bach-Chor an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Der Bach-Chor an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche wurde  im Herbst 1961 von Hanns-Martin Schneidt, dem damaligen Leiter der Berliner Kirchenmusikschule und der Spandauer Kantorei gegründet, um die seit dem Ostersonntag 1947 von mehreren Chören im Wechsel wöchentlich in Berliner Kirchen  aufgeführten Bachkantaten in regelmäßigen Bach-Kantate-Gottesdiensten in der neuen Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche im Zentrum des damaligen Westteils der Stadt Berlin zu institutionalisieren.
 
Mit der Aufführung der Kantaten I-III des Weihnachtsoratoriums von J.S. Bach trat der Chor zusammen mit dem Bach-Collegium und namhaften Solisten am 17. Dezember 1961, dem Tag der Einweihung der neuen Kirche, erstmals an die Öffentlichkeit.

Nachdem Hanns-Martin Schneidt 1963 Berlin verließ, übernahm Helmuth Rilling, der sich aber auch nicht entschließen konnte in Berlin zu bleiben, vorübergehend die Leitung des Bach-Chores. 
Seine Nachfolge übernahm von 1964 bis 2002 Karl Hochreither. 

Seit 2002 steht der Bach-Chor unter der Leitung von Achim Zimmermann.
 
Seit seiner Gründung bringt der Bach-Chor in den in der Regel - außerhalb der Sommerpause - an jedem zweiten Samstag um 18.00 Uhr stattfindenden Kantategottesdiensten in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche das Kantatenwerk von J.S. Bach zur Aufführung. 

Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche ist neben der Thomas-Kirche in Leipzig nach unserer Kenntnis weltweit die einzige Kirche, in der das gesamte Kantatenwerk von J.S.Bach gepflegt und in dieser Kontinuität vollständig zur Aufführung gebracht wird. 

Eine Übersicht über die Termine der Bach-Kantaten können Sie sich in unserem Kalender anzeigen lassen. Weitere Informationen finden Sie in der Webseite des Bach Chores unter www.bach-chor-berlin.de


Bach-Chor an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Aufführung Mozart-Requiem am 19. November 2005  
Foto: Samir Abbushi


Kantorei der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Die Kantorei der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche besteht seit 1895 und steht seit 1982 unter der Leitung von Helmut Hoeft. Sie widmet ihre Proben- und Aufführungspraxis geistlichen Werken: Oratorien und Messen mit Orchester und Solisten sowie a-cappella-Werken, darunter auch mit Freuden den Motetten ihres Chorleiters Helmut Hoeft. 

In erster Linie sieht die Kantorei ihre Aufgabe in der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten und Chorvespern in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche. Hinzu kommen Konzertaufführungen und gelegentlich die Mitwirkung bei Rundfunk- und Fernsehgottesdiensten sowie bei CD-Aufnahmen. 

In unserem Kalender können Sie sich anzeigen lassen, in welchen Gottesdiensten, Chorvespern und Konzerten die Kantorei mitwirkt.

 Weitere Informationen über die Kantorei finden sie auf deren Webseite unter
www.kantorei-berlin.de

 

 


 

Gemeindechor der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Der Gemeindechor der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche besteht seit 2005 und wirkt mit leichterer Chorliteratur bei der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten und gemeindlichen Veranstaltungen mit.
Er wird von Helmut Hoeft geleitet und probt am Mittwochnachmittag.


Vokalensemble der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Im Vokalensemble finden sich unter der Leitung von Helmut Hoeft überwiegend Mitglieder der Kantorei der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche und befreundete KirchenmusikerInnen zu gelegentlichen gemeinsamen Chorprojekten zusammen, die in jeweils verabredeten Probenterminen gemeinsam erarbeitet werden. 


Bach-Collegium

Das Bach-Collegium wurde am 25. Mai 1957 von dem damaligen Leiter der Berliner Kirchenmusikschule und der Spandauer Kantorei Hanns-Martin Schneidt gegründet und bestand bereits damals aus Instrumentalisten der Berliner Philharmoniker, des Orchesters der Deutschen Oper und des damaligen RIAS-Symphonie-Orchesters, das heute als Deutsches Symphonie-Orchester (DSO) bekannt ist. 
Mit der Wende 1989 kamen Instrumentalisten aus der Staatskapelle Berlin (Staatsoper Unter den Linden), des Orchesters der Komischen Oper Berlin, des Berliner Sinfonie-Orchesters (BSO) und des Rundfunk -Sinfonieorchesters Berlin (RSB) hinzu. 
Seit 1961 begleitet das Bach-Collegium durchgängig alle Bachkantaten, sowie den Bach-Chor und die Kantorei bei der Aufführung großer Messen und Oratorien in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche.
Das Bach-Collegium wird seit 1982 von Kiichiro Mamine, 1941 in Tokio geboren, betreut und organisiert. Er lebt seit April 1969 in Berlin und war von Juni 1970 bis März 2006 als 1. Violinist hauptberuflich an der Deutschen Oper tätig.


Die VOKALSOLISTEN der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Die VOKALSOLISTEN der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche 
singen regelmäßig Konzerte in der Gedächtniskirche und gestalten besondere kirchenmusikalische Anlässen, wie Rundfunkgottesdienste oder aktuell den Eröffnungsgottesdienst der Landessynode. 
Die Berliner Sopranistin Dana Hoffmann hat unter der Schirmherrschaft von Kirchenmusikdirektor Helmut Hoeft das Vokalensemble ins Leben gerufen. 
Die Sänger und Sängerinnen aus aller Herren Länder sind Absolventen renommierter Hochschulen und stehen ebenso solistisch auf der Bühne. In der regelmäßigen Zusammenarbeit genießen sie den kulturellen Reichtum und die gemeinsame Leidenschaft für die Schätze der Meister des Frühbarock und der Renaissance.

Helmut Hoeft – Tenor

...hat Kirchenmusik an der Berliner Kirchenmusikschule studiert und ist seit 1982 Kirchenmusiken an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche in Berlin.
Sängerische Ausbildung bei Michael Gottschalk, Peter Maus, Markus Köhler, Christiane Heinke und Dana Hoffmann
Kleine solistische Partien in Oratorien und liturgisch-gottesdienstlichen Bereich

 

 

 


Dana Hoffmann – Sopran I
...hat Gesang und Musiktheater an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin studiert und wurde sängerisch geprägt durch Sami Kustaloglu, Carola Höhn, Dörthe Maria Sandmann, Renate Faltin, Julia Varady und Janet Williams. Ihre Konzerttätigkeit führte sie u.a nach Japan, Israel und Griechenland.
Solistisch singt Dana Hoffmann die Sopranpartien der großen Messen und Oratorien. Mit dem Weihnachtsoratorium, mit der Johannes Passion und Kantaten von Bach, mit Carmina Burana und Catulli Carmina von Carl Orff und mit etlichen Werken von Monteverdi, Buxtehude, Charpentier, Händel und Mozart war sie im Konzerthaus am Gendarmenmarkt, in der Philharmonie und in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche zu hören. 
Mit der Lautten Compagney (L.: W. Katschner) sang Dana Hoffmann im Rahmen der Weimarer Meisterkurse 2013 die Poppea in „L’Incoronazione di Poppea“ von C. Monteverdi und zum diesjährigen Jubiläumskonzert 30 Jahre Lautten Compagney.
Auf der Musiktheaterbühne war sie bereits Ensemblemitglied in der Volksbühne (R: U. Rasche; F Castorf), im HAU, Hebbel am Ufer, in der Neuköllner Oper und im Deutschen Theater (R: B. Kosky). 
www.dana-hoffmann.de

Diana Ramírez Motta – Sopran II
…stammt aus Guatemala. Die junge Sängerin studierte in Guatemala Musik, sowie Biologie und Politikwissenschaften. Zu ihren Gesangslehrern zählen u.a. Doerthe Maria Sandmann, Roberta Invernizzi, Jeffrey Thompson und das Calmus Ensemble. 2012 entschied sie sich, nach Deutschland zu kommen, um sich musikalisch weiterzuentwickeln. 2013 sang sie die Titelrolle in "Le Carneval de Venise à Berlin", wurde Mitglied der Vokalsolisten der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis Kirche Berlin und sang in zahlreichen Konzerten und Oratorien. 2014 sang sie als Mitglied eines Auswahlensembles der Stuttgarter Bachwochen unter Hans-Christoph Rademann Konzerte in Karthago und Tunis. Diana Ramirez Motta wirkte in zahlreichen Lateinamerikanischen Musikfestivals mit, z.B. dem IX. und X. Internationalen Festival für Alte Musik Peru oder im Festival Misiones de Chiquitos in Bolivien. Bei den diesjährigen Händel-Festspielen in Halle hat sie ihr europäisches Festivaldebut mit der Lautten Compagney Berlin gegeben.

Georg A. Bochow – Altus
…setzte seine Chorknabenkarriere auf kuriose Weise fort: über den Stimmbruch hinweg hörte er nicht auf mit seiner Knabenstimme bzw. in dessen Lage zu singen und kam so, begleitet von Dorothea Gloger und vor allem dem Altus Matthias Rexroth, zum Stimmfach des Countertenors/Altus. 
Seit Beginn seines Studiums 2011 bei Prof. Renate Faltin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler ergänzen diverse Meisterkurse seine Ausbildung, so u.a. mit Johannette Zomer, Paul Agnew und Andreas Scholl. 2012 gewann er beim Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb den Barockpreis, 2014 feierte er sein Debut bei den Händelfestspielen als Oronte in Händels Riccardo Primo mit der Lautten Compagney unter der Leitung von Wolfgang Katschner und der Regie von Clara Kalus. 
2013 wirkte Georg Bochow in der Uraufführung von Evan Gardners Die Unterhändlerin als Maske in der Deutschen Oper Berlin mit, ist Teil des jungen Künstlerkollektivs Opera Lab und tourt 2014/15 mit der Theater-Performance Gruppe Andcompany&Co. mit der Produktion "Orpheus - Eine Schlepperoper".

Jussi Salonen – Tenor
…studierte Kirchenmusik und Operngesang in der Sibelius-Akademie in Finnland mit dem Professor, lyrischen Tenor und Opernsänger Anssi Hirvonen und in der Universität McGill in Montreal mit Prof. Stefano Algieri. Er hat an Meisterkursen mit Howard Crook, Evelyn Tubb, Andreas Karasiak, Benno Schollum, Jorma Hynninen und Teresa Berganza teilgenommen.
In Finnland hat er bereits mit den Stadt-Orchestern von Jyväskylä, Lohja, Kuopio und Lahti und dem Helsinki Barockorchester unter Dirigenten wie Aapo Häkkinen, Niels Schweckendiek und Andreas Spering Werke wie die Matthäus-, Johannes- und Markuspassionen und Weihnachtsoratorium von Bach, Markuspassion von Keiser, Matthäus Passion und Weihnachtshistorie von Schütz, Der Messias von Händel und Requiem von Mozart gesungen.
www.jussisalonen.fi

 

Nicolás Lartaun – Bassbariton
…wurde in Santiago de Chile geboren und studierte Gesang an der Universidad Catolica de Chile. Zu seinen Lehrern gehörte Ahlke Scheffelt, mit der er sich insbesondere auf die Auseinandersetzung mit dem deutschen Liedgesang konzentrierte. Gleichzeitig vertiefte er seine Studien im Bereich Oper mit Mark Oswald in New York und später mit Vincezo Manno an der Accademia alla Scala in Mailand. Im Bereich der Oper spezialisierte er sich auf Werke des 17. und 18. Jahrhunderts, die er mit Lehrern wie Gabriel Garrido im Argentinien, Jordi Savall im Spanien und Massimiliano Toni im Italien erarbeitet hat.
2007 gab er sein Debüt an der Mailaender Scala, wo er unter der Leitung von Roberto Abbado in der Erstaufführung Fabio Vacchis Oper TENEKE die Partie des Nuzhet interpretierte. 
In Turin sang er unter Alessandro de Marchi und seiner Academia Montis Regalis Bachs Johannespassion und Purcells Dido and Eneas.

Die VOKALSOLISTEN der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche freuen sich auf Ihre Anfrage.
kwg@helmuthoeft.de
Helmut Hoeft 0049 172 5317688
Dana Hoffmann 0049 170 7532163


Inspired! Gospelchor

Der Gospelchor inspired! steht für einen ganz eigenen modernen Gospelsound mit komplexen Rhythmen, Groove & Gefühl. Besonderer Aufmerksamkeit wird auf den Stimmklang gelegt.

Das Repertoire des Chores umfasst moderne Gospelkompositionen in deutscher und englischer Sprache, sowohl von europäischen Komponisten wie Hans Christian Jochimsen, Tor W. Aas, Tyndale Thomas, Sarah Kaiser oder Erland Sjunneson als auch von US-amerikanischen Künstlern wie Kirk Franklin, Myron Butler, Kurt Kar, Israel Hougthon oder Gary Oliver. inspired! singt Arrangements mit Band-Begleitung und A Cappella-Werke in den Stilrichtungen Latin, Swing, Pop, Rock, Funk, Gospel, Spiritutal und Jazzballade

Im Mai 2011 wurde der Chor von der Jazz- und Gospelsängerin Sarah Kaiser im Rahmen des kirchenmusikalischen C-Seminars Berlin (UdK) gegründet. Rebecca Tjimbawe, Sängerin und Gesangspädagogin aus Berlin, leitet den Chor seit Oktober 2012 und hat diesen zur erfolgreichen Qualifikation für die Teilnahme am Deutschen Chorwettbewerb geführt.

inspired! singt von einem lebendigen Gott, der inspiriert und möchte so die Frohe Botschaft des Evangeliums zu den Menschen tragen. Der Chor tritt bei verschiedenen Festivals der Chorverbände, bei Gottesdiensten, Benefizveranstaltungen, Hochzeiten, Stadtfesten, Gospelchortreffen und  Kirchentagen auf. Zweimal pro Jahr präsentiert inspired! sein aktuelles Repertoire zusammen mit der eigenen dreiköpfigen Band im Rahmen eines abendfüllenden Konzertes. Mehrfach jährlich werden Gottesdienste und Konzerte in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche musikalisch gestaltet  (z.B. PSALMTON-JazzPopGottesdienst oder IN SPIRIT - Das sommerliche Jazzerlebnis). Die Chorproben finden im Gemeindehaus statt.

Kontakt: Norbert Gugeler

info@inspired-berlin.de 
www.inspired-berlin.de


 

 


Kirchenmusik

Motettengottesdienste - Erster Sonntag im Monat, 18 Uhr

Veröffentlicht am Mi., 16. Jan. 2019 17:19 Uhr
Kirchenmusik

Im Januar 2019 starten wir eine neue musikalische Gottesdienst-Reihe:

Von Renaissance und Barock bis zur ...

Aktuell: Der Kirchenmusikflyer 2019

Veröffentlicht am Mo., 26. Nov. 2018 11:23 Uhr
Kirchenmusik

Der Flyer als PDF-Datei zum Herunterladen Kirchenmusik 2019

Sänger gesucht!

Veröffentlicht am Mo., 1. Feb. 2016 12:28 Uhr
Kirchenmusik

Du singst gern?

Wir suchen leidenschaftliche Bässe, Tenöre, Alt und Soprane!

Kantorei der Kaiser-Wi...