Gottesdienste und Andachten

Sonntags zehn Uhr  
Sonntags achtzehn Uhr  
Kantate-Gottesdienste sonnabends achtzehn Uhr  
Familiengottesdienst  
Kurzgottesdienste für Werktage  
Versöhnungsgebet freitags dreizehn Uhr in der Gedenkhalle  
Orgelvespern und Chorvespern sonnabends achtzehn Uhr  
Predigten aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche  

 

Sonntags zehn Uhr

 

Der klassische evangelische Gottesdienst, immer mit Feier des Heiligen Abendmahls.

Neben den PfarrerInnen der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche predigt regelmäßig die Berliner Generalsuperintendentin
Ulrike Trautwein sowie an den hohen Festen und zu besonderen Anlässen Bischof Christain Stäblein. Andere interessante Predigerinnen und Prediger aus der Stadt folgen ebenfalls gern der Einladung auf die Kanzel am Breitscheidplatz. 

An der großen Schuke-Orgel wechseln sich der Kantor der Gemeinde, Kirchenmusikdirektor Helmut Hoeft, Kirchenmusiker Jonas Sandmeier, Landeskirchenmusikdirektor Prof. Dr. Gunter Kennel sowie der Titularorganist an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche Prof. Wolfgang Seifen ab. 

Die Kantorei und der Bach-Chor, der Staats- und Domchor, der Gemeindechor und des öfteren auch Gast-Ensembles geben den Gottesdiensten häufig besonderen musikalischen Glanz.


Sonntags achtzehn Uhr

Die Abendgottesdienste um 18 Uhr setzen jeweils eigene Schwerpunkte:

1.  Sonntag im Monat: Motettengottesdienst
Gastchöre und unsere eigenen Chöre und Vokalgruppen begleiten die Gottesdienste mit Motetten zum jeweiligen Kirchensonntag.

2. Sonntag im Monat: "Psalmton" - JazzPopGottesdienst": Dieser Gottesdienst hat seine eigene
musikalische Prägung durch Musik aus dem Jazz- und Popularbereich. Inhaltlich steht jeweils ein Psalm im Zentrum, dessen sprachliche Kraft sowohl zu einer vielfältigen musikalischen Umsetzung anregt, als auch in der Predigt aufgenommen wird. Bei einem musikalisch begleiteten Fürbittengebet können im Altarraum Kerzen entzündet werden.

3. Sonntag im Monat: Gottesdienst

4. Sonntag im Monat: Predigtreihe: "Wohnen
Kaum ein Thema beschäftigt die Menschen in Berlin und in ganz Deutschland seit einigen Jahren so sehr wie die Frage nach bezahlbarem Wohnraum. Der jüngste Versuch der Politik, mit dem „Mietendeckel“ auf diese Herausforderung zu reagieren, hat die Diskussion darüber eher noch verstärkt als befriedet. In unserer Predigtreihe im Jahr 2020 werden wir uns dem Thema „Wohnen“ in verschiedenen Dimensionen annähern – theologisch, soziologisch und politisch.

 

 


Mittagsgebete für Werktage

 

Von Montag bis Freitag bieten wir um 13 Uhr eine kurze Auszeit im blauen Licht der Kirche mit Andacht und Orgelmusik.

Am Freitag um 13 Uhr findet unser Coventry-Gebet in der Gedenkhalle am Nagelkreuz statt.

Weitere Informationen und die  Wochen-Themen unserer Andachten finden Sie in unserem
Andachtskalender.

 

 


Familiengottesdienst

Mindestens sechsmal im Jahr feiern wir Familiengottesdienst in unserer Kapelle, in der Regel am 2. Sonntag im Monat um 11.30 Uhr.

Der Familiengottesdienst richtet sich an Kinder im Alter ab 5 Jahren und ihre Eltern sowie an andere Erwachsene, die am Miteinander mit den Kindern Freude haben. 

Im Mittelpunkt steht eine biblische Geschichte, die plastisch erzählt oder mit den Kindern spielerisch entfaltet wird. Dazu gibt es eine kleine Predigt, um die Geschichte für "die Großen" noch zusätzlich zu erschließen. Gemeinsames Singen und eine kindgemäß einfache Liturgie machen den Gottesdienst zu einem fröhlichen kleinen Fest.

Kinder des Sing- und Spielkreises der Gemeinde unter Leitung von Eva Schultz oder Kinder aus der Kindertagesstätte werden in die Gestaltung einbezogen. Die Leitung hat Pfarrerin Kathrin Oxen.
Gern können im Familiengottesdienst auch Kinder getauft werden. Melden Sie sich hierfür bitte im Gemeindebüro an.

Die Termine der Familiengottesdienste finden Sie im "Terminkalender" unter "Familiengottesdienste" oder im gedruckten Veranstaltungskalender der Gemeinde.

Wenn Sie regelmäßig per E-Mail auf den nächsten Familiengottesdienst hingewiesen werden wollen, melden Sie sich bitte unter info@gedaechtniskirche-berlin.de.


Kantate-Gottesdienste sonnabends achtzehn Uhr

Einmalig nicht nur in Berlin, sondern fast weltweit: 
Die fortlaufende Aufführung des Kantatenwerks von Johann Sebastian Bach im Gottesdienst, d. h. nicht als bloßes Konzert, sondern eingebettet in einen Gottesdienst, mit einfacher Liturgie und konzentrierter Predigt zu dem jeweiligen Evangelien-Text, auf den hin Bach die Kantate komponiert hat. 

Der Bach-Chor an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche unter Leitung von Prof. Achim Zimmermann, zugleich Direktor der Berliner Singakademie, das Bach-Collegium sowie namhafte Solisten präsentieren die Kompositionen Bachs auf höchstem Niveau. 

Der Eintritt auch zu diesen Gottesdiensten ist frei - eine Spende zur Fortführung der aufwändigen Kantate-Gottesdienste wird herzlich erbeten.


Orgelvespern und Chorvespern sonnabends achtzehn Uhr

An den übrigen Sonnabenden, ebenfalls um 18 Uhr.

Geistliche Orgelmusik mit führenden Solisten aus dem In- und Ausland, gespielt auf einem Instrument besonderer Klang-Fülle, in der geheimnisvollen Atmosphäre, die vom Licht der blauen Fenster ausgeht; dazu Lesungen, Gebet, Bitte um den Segen. Besser kann man das Wochenende nicht beginnen? 

Mehrmals im Jahr Chorvespern im Wechsel zwischen Vokalmusik, gesungen von der Kantorei der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche oder anderen Ensembles, Gebeten und Lesungen.


 

Versöhnungsgebet freitags dreizehn Uhr in der Gedenkhalle

 

In der vom Zweiten Weltkrieg übrig gebliebenen Turmruine wird am Nagelkreuz das Versöhnungsgebet von Coventry gebetet - in so offener Form, dass jede und jeder sich ohne weiteres daran beteiligen kann. 

Das Gebet entfaltet die Worte Jesu: "Vater vergib"

Während des noch andauernden Krieges hat der damalige Dompropst von Coventry sie als Inschrift anbringen lassen in der Ruine seiner 1940 von deutschen Bomben zerstörten Kathedrale. 
Nach dem Zweiten Weltkrieg ist das Nagelkreuz als Zeichen von Versöhnung und Frieden von Coventry aus in die Welt gegangen.
1987 wurde es auch der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche verliehen. 
Im Nagelkreuzgebet am Freitag-Mittag verbinden sich Menschen an vielen Nagelkreuzstätten in der ganzen Welt im Geiste der Versöhnung.


Predigten aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Predigten, die der Redaktion zur Verfügung gestellt wurden, finden Sie als PDF-Dateien zum Download in unserem Predigtarchiv in der Rubrik "Archiv" unter dem Menüpunkt "Predigten aus KWG".

 


Gottesdienste