Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Radiogottesdienst am Wahlsonntag: "Wie politisch darf der Glaube sein?"

SEP
26

Radiogottesdienst am Wahlsonntag: "Wie politisch darf der Glaube sein?"


Datum Sonntag, 26. September 2021, 10:00 Uhr
Standort Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin
Mitwirkende
Bischof Dr. Christian Stäblein, Pfarrerin Kathrin Oxen
Radiogottesdienst am Wahlsonntag: "Wie politisch darf der Glaube sein?"

Bischof Dr. Christian Stäblein, Pfarrerin Kathrin Oxen
Orgel: Dr. Gunter Kennel


Das Verhältnis von Kirche und Politik ist von jeher spannungsreich gewesen. Wie viel Politik gehört in eine Predigt und auf die Kanzel? Können und sollen sich Pfarrerinnen und Pfarrer auch politisch engagieren? Soll sich die Kirche überhaupt in die Politik einmischen oder sich besser um ihre eigenen Angelegenheiten kümmern? Auf die Frage nach dem richtigen Verhältnis zwischen christlichem Glauben und Politik gibt es viele Antworten. So hat in der damaligen DDR gerade die Kirche einen Schutzraum für politisches Engagement geboten. Viele Christinnen und Christen und auch Pfarrerinnen und Pfarrer haben nach der Friedlichen Revolution von 1989 politische Ämter übernommen. Anderswo wünscht man sich von der Kirche eher eine gewisse Neutralität in diesem Bereich. Im Radiogottesdienst am Tag der Bundestagswahl sowie der Abgeordnetenhauswahl in Berlin geht es um dieses durchaus umstrittene Thema. Wir hören von persönlichen Erfahrungen aus dem Osten und dem Westen Deutschlands mit politischem Engagement aus dem christlichen Glauben heraus.

Bischof Dr. Christian Stäblein und Pfarrerin Kathrin Oxen gestalten Predigt und Liturgie. Die Musik verantwortet Landeskirchenmusikdirektor Dr. Gunter Kennel.

Der Gottesdienst wird in rbbKultur 92,4 MHz übertragen.

Liebe Besucher,

aufgrund der momentanen Senatsvorgaben im Rahmen des Corona-Schutzes müssen wir von allen Besuchern Namen, Telefonnummern und Adressen aufnehmen und 4 Wochen lang aufbewahren. Um Wartezeiten und Gedränge am Eingang zu vermeiden bitten wir Sie daher, bereits vorbereitete Zettel mit den entsprechenden Daten mitzubringen und abzugeben oder sich vor Ort mit der LUCA-App einzuloggen. Eine vorherige Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht möglich. Bitte tragen Sie vor dem Eingang und während Ihres gesamten Aufenthalts eine FFP2-Maske und halten Sie Abstand zu anderen Besuchern. Ein vorheriger Test ist wünschenswert, aber nicht notwendig.