Kapellengespräch

05
MAI

Datum Dienstag, 5. Mai 2020, 19:00 Uhr
Ort
Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin, Deutschland

„Wann ist der Krieg vorbei? - Kriegskinder und Kriegsenkel im Gespräch der Generationen“

Als 1945 eine neue Zeit begann, blieb sie zugleich für Jahrzehnte noch Nach-Kriegszeit. Denn was die Kriegsgenerationen bis zur Niederlage Deutschlands an der Front und zu Hause erlebt und getan hatten, dauerte in ihnen fort. Sie mussten ihrem Erinnern einen Platz einräumen.

Manchen gelang es, aus sich herauszugehen und zu erzählen, sodass ihr Erinnern seine Kreise auch im Leben der Nachgeborenen ziehen konnte. Viele andere aber isolierten sich in Angst, Schuld und Scham. Die Kinder und auch die Enkel mussten dann im Schweigen wachsen. Und wenn sie die Mauer durchbrechen wollten, dann taten sie es oft durchs Anklagen. Das Reden wurde noch schwieriger. Frieden fand niemand. Versöhnendes Erinnern war in vielen Familien nicht möglich oder gelang doch erst nach Jahrzehnten.

Dieses Kapellengespräch soll Raum fürs gemeinsame Nachdenken bieten: Nachgeborene der ersten Generation werden berichten von ihrem Weg, mit dem gegenseitigen Verweigern „zu Rande“ zu kommen. Ein Einleitungsvortrag wird in den großen Zusammenhang der „Kriegsbewältigung“ in drei Generationen einführen.

Bildnachweise: