Warnung
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

"Zorn, Erbarmen, Liebe: Gottesvorstellungen im Alten Testament" Gesprächsreihe

21
AUG

Datum Mittwoch, 21. August 2019, 19:30 Uhr
Ort
Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin, Deutschland

Bibelgesprächsabende „Fremde Heimat Bibel“
Pfarrer Martin Germer

In Zeitungskommentaren ist immer mal wieder vom „alttestamentarischen Gott“ die Rede, verbunden mit Assoziationen von Zorn, Rache und Vergeltung. Demgegenüber sehen Christinnen und Christen ihren „Gott der Liebe“ gern vor allem im Neuen Testament und bei Jesus beheimatet. Beides entspricht aber nicht der biblischen Überlieferung. Die Rede von der Barmherzigkeit Gottes zieht sich durch die ganze hebräische Bibel, vom 1. Mosebuch über die Psalmen bis zur Erzählung vom Propheten Jona, und Jesus kann daran wunderbar anknüpfen ebenso wie an den Gedanken einer besonderen Liebe zwischen Gott und den Menschen, die sich schon in den Mosebüchern findet. Allerdings neben manch anderem, was zu Recht befremden mag, aber in seiner Bedeutung für den Glauben erst einmal verstanden werden möchte. Umgekehrt ist die Vorstellung eines zornigen und strafenden Gottes auch im Neuen Testament durchaus vorhanden.
Ohne sie wäre die Vorstellung von der Liebe Gottes, die uns in Jesus Christus begegnet, womöglich viel zu seicht. An vier Sommerabenden und mit ausgewählten biblischen Texten begeben wir uns auf die Spurensuche. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich – Neugier und Gesprächsoff enheit erwünscht. Auch wer ferienbedingt nicht an allen Abenden teilnehmen kann, ist willkommen.

in der Kapelle auf dem Breitscheidplatz

Bildnachweise: