Abendmahlsgottesdienst – 80 Jahre nach dem Beginn des 2. Weltkriegs

01
SEP

Datum Sonntag, 1. September 2019, 10:00 Uhr
Ort
Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin, Deutschland
Mitwirkende
Pfarrerin Kathrin Oxen

Pfarrerin Kathrin Oxen

„Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen! Und von jetzt ab wird Bombe mit Bombe vergolten!“. Die berüchtigten Worte aus der Rede Adolf Hitlers vor dem Reichstag am Vormittag des 1. September 1939 markieren den Beginn des Zweiten Weltkriegs. Mit der Bombardierung der Westerplatte in Danzig begann der deutsche Überfall auf Polen. Nur wenige Tage später kam es im besetzten Polen bereits zu Judenverfolgungen und Massakern, polnische Städte wurden durch Bombardierungen zerstört. Eine Menschheitskatastrophe hatte begonnen.

Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche ist mit der Ruine ihres Alten Turms ein Mahnmal gegen Krieg und Gewalt und steht wie keine andere Kirche in Deutschland für Frieden und Versöhnung. Im Gottesdienst an diesem Sonntag fragen wir danach, was diese Erinnerung an den 1. September 1939 für unsere Gegenwart und Zukunft bedeutet.

Bildnachweise: